Ratgeber Startseite | Posenmontage | Grundmontge | Angeln mit Futterkorb| Angeln mit Tiroler Hölzl | Die Selbsthakmontage| Angeln mit Köderfisch | Die Pilotkugel Montage | Sbirolino Montage | Forellen Montage
Inhaltsverzeichnis

Die Sbirolino Montage vielseitig einsetzbar

Sbirolino Montage Den meisten wird die Sbirolino Montage wohl nur vom Forellenteich bekannt vorkommen, da sie dort oft zum Schleppen mit Forellenteig genutzt wird. Doch diese Montage hat noch viele weitere Einsatzgebiete.

Die Sbirolino Montage ist eine Angelmontage die unglaublich vielseitig einsetzbar ist. Man kann sie zum Schleppen, als Grundmontage , oder als Posenmontage benutzen. Also ie man sieht, ein kleines Teil mit wirklich breiten Einsatzgebiet.

Wie angelt man mit Sbirolino?

Die bekannteste Möglichkeit mit dieser Angelmontage zu angeln ist das Schleppen am Forellenteich. Hier wird hinter dem Sbirolino ein möglichst langes Vorfach von mindestens 1,50 - 2,00 Meter montiert, an welchen dann Forellenteig kommt. Diese Montage zieht man dann langsam durch das Wasser, wodurch bei den Forellen ein Beißreflex ausgelöst wird.

Die Sbirolino Montage lässt sich aber auch bestens zum Grundangeln nutzen, hierfür wird dann ein sinkender Sbirolino verwendet. Der Vorteil gegenüber dem Grundblei ist, das der Sbirolino nahezu schwerelos am Gewässergrund liegt, und nicht im Schlamm einsinken kann.

Auch kann man den Sbirolino in Kombination mit einer Pilotkugel Montage zum angeln in extrem flachen Gewässern, wo das Wasser nur wenige Cm tief ist verwenden.

Genaue Anleitungen zu jeder einzelnen Sbirolino Montage findet ihr weiter unten.

Die unterschiedlichen Ausführungen

Sbirolinos werden in drei verschiedene Arten unterschieden. Es gibt den Sbirolino als Schwimmend, dieser Sbirolino wird z.B: verwendet zum Schleppen am Forellenteich oder zum Oberflächen nahen angeln z.b. in sehr flachen Gewässern.

Dann gibt es den Langsam sinkenden Sbirolino, dieser findet seine Verwendung eigentlich nur beim Schleppen. Mit dieser Ausführung kann man wunderbar systematisch alle Gewässertiefen abfischen, bis man den Standpunkt seines Zielfisches gefunden hat.

Und zu guter Letzt gibt es noch die sinkende Variante. Diese benutzt man entweder zum Schleppen in Grundnähe oder direkt zum Grundangeln. Gerade in Gewässern mit schlammigen Grund, kann die Sbirolino Montage den entscheidenden Unterschied bringen, da dieser nicht im Schlamm versinkt, sondern schwerelos auf dem Boden liegen bleibt.

Wie montiert man einen Sbirolino?

Bei der Sbirolino Montage wird der Sbirolino meistens freilaufend auf der Hauptschnur montiert. Eine Ausnahme ist, wenn wir mit der Bombarde passiv an der Gewässeroberfläche oder direkt darunter angeln möchten. Bei dieser Angelmontage macht es Sinn, einen Gummistopper über dem Sbirolino zu Montieren. Des weiteren sollte man beim Sbirolino immer einen Dreifachwirbel verwenden. Gerade wenn wir mit dieser Angelmontage Schleppen möchten, kommt es sonst zu starken Verdrallungen der Hauptschnur. Als Haken verwendet man abgesehen von der Grundmontage, immer Vorfachhaken mit einem Vorfach mit ca. 1,50 - 2,00 Meter Länge. Hierbei sollte man auch keine Abstriche machen.

Im nachfolgenden ein paar Sbirolino Montagen.

Sbirolino Montage Forelle

Sbirolino Montage Forelle Wenn wir am Forellenteich aktiv Schleppen möchten ist die Sbirolino Montage auf jeden fall die beste Wahl. Gerade an Forellenteiche wo das angeln mit Kunstködern verboten ist, kann man mit dieser Montage trotzdem noch aktiv angeln.

Für diese Montage wird der Sbirolino freilaufend auf die Hauptschnur geschoben, dann folgt die Plastikperle zum Schutz des Knotens. Anschließend wird der Dreifachwirbel an geknotet und ein Vorfachhaken mit einer länge von mindestens 1,50-2,00 Meter ein gehangen. Wenn man mit einer auftreibenden Forellenpaste angelt, kann man noch eine kleine Bleischrotkugel auf dem Vorfach montieren. Um so dichter diese zum Haken geschoben wird, desto tiefer sinkt die Forellenpaste beim Schleppen ab. So kann man auch wunderbar einige Gewässertiefen abangeln.

Mit dem Sbiro auf Aal

Sbirolino Montage Aal Beim aalangeln kann es unter gewissen Umständen manchmal ganz gut sein wenn man vom Klassichen Grundblei Abstand nimmt und zur Sbirolino Montage greift.

Gerade wenn an einem Gewässer geangelt wird, in dem der Grund sehr schlammig ist, kann es Passieren das das Grundblei in den Schlamm ein sinkt und im dümmsten Fall den Köder mit sich zieht. Hier kann der sinkende Sbirolino seine Stärken voll ausspielen. Er sinkt zwar zügig zu Boden, liegt dann aber nahe zu Schwerelos am Gewässergrund.

Ein weiterer Vorteil bei dieser Art zu angeln ist, dadurch das der Sbirolino besser auf dem Grund liegt, verspürt der Aal bei einem Biss weniger Widerstand. Gerade beim Aalangeln ist das ein extremer Vorteil, da der Aal nach dem Biss oft erst einige Meter schwimmt bevor er den Köder richtig schluckt. Spürt er in dieser Phase einen zu großen Widerstand kann es passieren das er den Köder wieder ausspuckt.

Für diese Montage wird der Sinkende Sbirolino freilaufend aus die Hauptschnur gezogen, dann eine Plastikperle und anschließend eine Wirbel in welchem dann der Aalhaken ein gehangen wird.

Mit der Bombarde auf Grund

Auch zum ganz normalen Grundangeln kann man anstatt dem gewöhnlichen Grundblei zu einem sinkendem Sbirolino greifen. Durch seine Lange Bauweise hat dieser den Vorteil das sie sich beim Auswerfen weniger verheddert, als die mit dem Grundblei. Auch liegt der Sbirolino leichter auf dem Gewässergrund, was gerade für Vorsichtige Fische ein großer Vorteil sein kann.

Forellenmontage Sbirolino Montage mit Pilotkugel

Forellenmontage Sbirolino Montage mit Pilotkuge Möchte man z.B. am Forellenteich oder in irgendeinen anderem Gewässer nur wenige cm. unter der Wasseroberfläche angeln, kommt man über die Sbirolino Montage mit einer Pilotkugel fast nicht drum rum. Der große Vorteil gegenüber der normalen Pose ist, das der Sbirolino flach auf dem Wasser liegt während Posen ca. 10 cm im Wasser stehen. Diese 10 Cm können in manchen Gewässern schon zu viel sein, hier kommt dann nur die Sbirolino Montage mit der Pilotkugel in Frage.

Hierzu wird zunächst ein Gummistopper und dann ein schwimmender Sbirolino freilaufend auf die Hauptschnur gezogen, gefolgt von einer Plastikperle und einem Wirbel. Dann folgt ein 1,50 - 2,00 Meter langes Vorfach auf welchem wir die Pilotkugel montieren. Die Entfernung zwischen Pilotkugel und Haken bestimmt dabei die Tiefe in der der Köder angeboten wird.

Welcher Köder eignen sich?

Hierfür eignen sich nahezu alle Köder die einem in die zwischen die Finger kommen. Nur wenn man aktiv auf Raubfische schleppen möchte sollte man nicht einfach irgendwas an den Haken anködern. Gerade am Forellenteich sieht man oft Neulinge welche einen Klumpen Forellenteig Anködern, und diesen Stunden lang ohne Erfolg durchs Wasser ziehen. Das liegt einfach daran das der Köder sich attraktiv bewegen muss, damit beim Raubfisch ein Beißreflex ausgelöst wird. Dazu muss man den Forellenteig in die Richtige Form bringen z.B. wie einen Propeller. Hierfür gibt es auch extra Forellenteig Former. Ansonsten eignen sich als Naturköder auch Bienenmaden angeködert in der L Form sehr gut. Aber auch leichte Kunstköder, wie kleine Gummis, Spinner oder Spoons kann man wunderbar mit der Sbirolino Montage anbieten.

Angeln in Städten nach Anfangsbuchstaben

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z |
Icons erstellt von Pixel perfect from www.flaticon.com

Einzigartige Fangstatistiken

Hier gehts ums Angeln