Grundwissen | Ausrüstung | Montagen| Angeln auf ... | Der richtige Spot| Selbst gebaut | Diverses
Inhaltsverzeichnis

Posenangeln angeln mit dem gewissen Kick

Posenangeln angeln mit dem gewissen Kick Das Posenangeln ist wahrscheinlich genauso alt wie das Angeln an sich. Aus diversen Gründen ist diese Angelmontage heute genauso beliebt wie früher. Das wird zum einen daran liegen das diese Art zu Angeln sehr einfach umzusetzen ist, zum anderen lassen sich mit der Posenmontage sämtliche gewässertiefen systematisch abangeln und die Pose ist in Verbindung mit der richtigen Montage für nahezu jeden Zielfisch geeignet.

Mein persönlicher Grund warum ich so gerne Posenangeln gehe ist ganz einfach der „gewisse kick“ bei dieser Art zu angeln. Jeder der schonmal mit der Pose geangelt hat kennt es, die Pose fängt an zu taumeln, zuckt, taucht kurz ab und verschwindet dann schließlich ganz. Das Adrenalin im Körper steigt an und man setzt den Anhieb und hofft auf einen großen Fisch. Dieses besondere Feeling hat man nur beim Posenangeln. Das ist das was es für mich so besonders macht.

Welche Pose für welchen Fisch

Welche Pose für welchen Fisch Das Thema welches die richtige Pose beim Posenangeln für welchen Fisch ist, ist recht kompliziert und nicht auf jede Fischart speziell zu beantworten. Es gibt jedoch einige Grundsätze die man bei der Wahl der richtigen Angelpose beachten sollte. Mein persönliches erstes Kriterium ist immer, das die Pose so leicht wie möglich gewählt werden sollte. Als Neuling mag man zwar auf den Gedanken kommen große Pose = großer Fisch. Aber genau das Gegenteil ist der Fall. Große alte Fische sind auch dementsprechend erfahrenen werden bei dem kleinsten Wiederstand den sie beim Biss verspüren skeptisch und drehen ab. Daher mein Tipp: nehmt immer die für die Situation kleinste Pose und balanciert diese perfekt aus. Habt ihr das beachtet habt ihr schonmal die Halbe Miete.

Dann gibt es noch die Waggler. Meiner Meinung nach auch ein wichtiger Posentyp. Der Waggler besitzt an seinem Bauch eine ca. 20 cm lange Antenne. Er wird soweit ausgebleit das nur noch wenige cm der Pose aus dem Wasser ragen. Diese Art der Posen eignet sich besonders für Fische wie die Schleie welche gerne hebebisse machen. Das heißt der Fisch nimmt den Köder in den Mund und schwimmt dann mit dem Köder in Richtung Wasseroberfläche. Der Waggler wird dabei so ausgebleit das das Bleischrot wenige cm über dem Grund ist. Schwimmt der Fisch jetzt nach oben, hebt er das Blei mit an und der Waggler steigt auf oder legt sich hin. Mit der herkömmlichen Pose wäre ein solcher Biss eventuell unbemerkt geblieben.

Um auch in der Nacht nicht auf das spannende Posenangeln verzichten zu müssen gibt es noch extra sogenannte Knicklichtposen bei welchen die Antenne meistens aus einer durchsichtigen Hülse besteht in welcher das knicklicht gesteckt wird. So ist die Pose auch bei Nacht bestens sichtbar wodurch man nicht nur auf die Grundmontage angewiesen ist.

Zum Raubfisch mit der Köderfischmontage bietet der Handel noch extra Köderfischposen. Diese haben meist einen recht dicken Bauch und ein dadurch resultierend große Tragkraft. Bei der Tragkraft kommt man evt. In Versuchung zu meinen das man für einen 100 Gramm schweren Köderfisch eine Pose mit einer Tragkraft von ebenfalls 100 Gramm benötigt. Das ist jedoch nicht der Fall. Da der Tote Köderfisch unter Wasser nahe zu schwerelos ist reicht auch hier eine Köderfischpose mit einer Tragkraft von ca 20-30 gramm.

Welche Angel für Pose

Für das klassische Posenangeln auf diverse Weißfischarten oder generell mit leichten Posenmontagen ist eine Matchrute die beste Wahl. Diese Angeln haben meist eine relativ weiche Aktion und haben eine Länge von 3,60 a 4,20 Meter. Durch diese Bauweise lassen sich selbst leichte Montagen auf große Distanzen an den Spot befördern.

Zum Raubfischangeln mit dem Köderfisch gibt es extra Stellfischruten. Diese sind auf die doch sehr hohen Gewichte bestens ausgelegt. Wer sich jedoch nicht den ganzen Keller mit verschiedenen Angeln zustellen möchte kann hierfür auch eine Aalrute oder eine Karpfenrute nutzen. Dem Zielfisch unter Wasser ist es schließlich egal was für eine Art von Angel dort am Ufer steht.

Die richtigen Köder zum Posenangeln

eigentlich ist die Frage nach dem richtigen Köder zum Posenangeln falsch formuliert. Da man mit der Posenmontage nahezu jeden Köder anbieten kann sollte man sich lieber die Frage stellen welcher Köder der Zielfisch gerne sehen möchte.

Meiner Meinung nach lassen sich sämtliche Köder mit der Posenmontage anbieten. Nur bei Boilies bin ich persönlich gegen den Nutzen der Angelpose. Es gibt zwar einige wenige Angler die dies so praktizieren, ich bin jedoch der Meinung das hier die Selbsthakmontage die weitaus bessere Wahl ist und eher zum Erfolg führt.

Posenangeln am Fluss

Posenangeln am FLuss Mit der Pose am fluss - der größte Bestandteil meiner angelei. Für mich das spannendste und abwechslungsreichste Angeln was unsere heimischen Gewässer zu bieten haben. Durch die Pose können alle erdenklichen gewässertiefen systematisch abgefischt werden. Durch die Vielfalt an verschiedenen möglichen Ködern ist auch mit nahezu jeder mitteleuropäischer Fischart bei einem Biss zu rechnen.

Meistens lasse ich dabei die Pose immer wieder die selbe Strecke von ca. 15 Metern treiben. Diese Strecke halte ich während des gesamten Posenangeln unter Futter. Den Köder biete ich meist in Grundnähe an. So konnte ich schon einige schöne Fänge am Fluss erzielen.

Eine weitere Möglichkeit ist es die Pose in einem strömungsberuhigten Bereich zu positiunieren und so auf einen Biss zu warten. Auch kann der Köder bei leichter bis mäßiger Strömung direkt in der Strömung auf Grund angeboten werden. Liegt das Blei der Posenmontagen auf dem Grund wird sie durch das Gewicht an Ort und Stelle gehalten.

Welche Pose bei Strömung

Das Posenangeln in der Strömung kann schon manchmal echt anstrengend sein, besonders dann wenn man die falsche Pose für sein Vorhaben gewählt hat. Hat man zur falschen Form gegriffen kann es manchmal echt schwierig sein einen Biss zu erkennen. Oder genau andersrum, durch Wellen oder Unterströmung fängt die Pose das Tanzen an und man denkt permanent das da ein Fisch mit dem Köder spielt.

In der Strömung haben sich Posen in der Tropfenform mit dünnen langen Kiel und einer kurzen Antenne herausgestellt. Ganz gegen meinem Prinzip immer zu extrem leichten posen zu greifen würde ich in diesem Fall eine Pose von ca. 8-10 Gramm empfehlen. Diese dann aber grenzwertig stark ausbleiben. So montiert steht die Angelpose relativ stabil in der Strömung und eine Bisserkennung ist gut möglich

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen

Angeln in Städten nach Anfangsbuchstaben

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z |
Icons erstellt von Pixel perfect from www.flaticon.com

Einzigartige Fangstatistiken

Hier gehts ums Angeln

 

Datenschutzeinstellungen anpassen